Von der "Oskarverleihung" zum Wettbewerb "Bester Ausbildungsbetrieb Berlin eastside 2010"

Preisverleihung am 10.02.2011

Die Verleihung eines Ausbildungspreises hat im Bezirk Tradition und geht auf eine Idee von Prof. Dr. Erika Maier zurück. Seit 1998, als der damals noch "Ausbildungsoskar" genannte Preis erstmals verliehen wurde, stellen sich Unternehmen in verschiedenen Kategorien den Auswahlkriterien. Um der wirtschaftlichen Vielfältigkeit gerecht zu werden, werden Preise in mehreren Kategorien vergeben: Dienstleistungen, Handel/Handwerk, Produktion/produzierendes Gewerbe und seit 2004 Vereine / Bildungsdienstleister / öffentliche Einrichtungen. Gewertet wird das Verhältnis zwischen der Anzahl der Beschäftigten und der Anzahl der Auszubildenden, die Kontinuität der Ausbildung, die Quote der Übernahmen nach der Ausbildung und die Möglichkeiten von Praktika, die Förderung von Benachteiligten und die Beteiligung an der Verbundausbildung.

Preisverleihung Bester Ausbildungsbetrieb Berlin eastside 2010Auch die Lehrlinge selber können ein Votum für "ihren" Betrieb abgeben. Seit 2004 hat der Wettbewerb eine neue Dimension. Die Bezirke Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg vergeben gemeinsam den "Ausbildungspreis Berlin eastside". Unangefochtener Spitzenreiter unter den bisherigen Preisträgern aller Kategorien ist die Knorr Bremse Berlin mit fünf Siegen. Das ABACUS Tierpark Hotel und die Rübeling & Klar Dental-Labor GmbH schafften jeweils ein Double.

Wer hat nun den Preis "Bester Ausbildungsbetrieb Berlin eastside 2010" verdient? Anlässlich des 6. WirtschaftsPartnerTages Berlin eastside am 27. September hatten der Marzahn–Hellersdorfer Wirtschaftskreis und der Wirtschaftskreis Hohenschönhausen–Lichtenberg gemeinsam mit den Wirtschaftsausschüssen der beiden Bezirke zum Wettbewerb um den Preis: "Bester Ausbildungsbetrieb Berlin eastside 2010" aufgerufen. Schirmherrinnen sind die Bezirksbürgermeisterinnen der beiden Bezirke Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg, Dagmar Pohle und Christina Emmrich. Mit diesem Preis finden Unternehmen öffentliche Anerkennung, die sich im besonderen Maße für die gute Ausbildung von Jugendlichen in den Jahren 2008-2010 engagierten und somit nachhaltig in die wirtschaftliche Zukunft der Region investierten. Der Wettbewerb wird unterstützt durch das Projekt "Wir bleiben hier!" - FACHKRÄFTE FÜR DIE ZUKUNFT der ABU Akademie für Berufsförderung und Umschulung Berlin gGmbH, die sich insbesondere auch mit Ihrem Ausbildungsatlas (http://www.ausbildungsatlas-mh.de/ ) für Firmen und Azubis engagiert.

Anlässlich der "5. Aktionstage für Arbeit und Ausbildung 2011" werden am 10. Februar 2011 um 17.00 Uhr auf der großen Bühne des EASTGATE Berlin, Marzahner Promenade 1A, die Siegerpokale mit dem dicken Ausrufezeichen - hergestellt in der Lehrwerkstatt der Knorr Bremse Berlin - feierlich überreicht. 33 Unternehmen haben sich um den Preis beworben (Liste der Bewerber unter http://www.mhwk.de/ ). Unabhängig von einem Sieg im Wettbewerb erhalten alle Wettbewerbsteilnehmer Anerkennungsurkunden. Letztendlich werden aber alle gewinnen, denn jungen Menschen wird in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf ein guter Berufsstart ermöglicht.

Nähere Infos unter Tel.: 030-54703650

Fax: 030-54703657

Email: info@mhwk.de

www.mhwk.de, blog.mhwk.de