Kirschblütenfest

Das Wiedererwachen der Kirsche in den "Gärten der Welt"

Am Sonntag, den 17. April von 12 bis 17 Uhr wird in den "Gärten der Welt" in Berlin Marzahn-Hellersdorf das traditionelle asiatische Kirschblütenfest gefeiert. Rund um den Japanischen Garten lässt sich die zarte Blütenpracht der Kirschbäume vielfach bestaunen, aber auch der Chinesische und der Koreanische Garten werden zur festlichen Kulisse für den Blütenzauber.

Kirschblütenfest in den Gärten der Welt in Marzahn-HellersdorfUmrahmt wird das Kirschblütenfest von vielen kulturellen Höhepunkten. Asiatische Tänze, Musik, Theater, Schaukämpfe oder die hohe Kunst der Tuschemalerei laden zu einer Reise durch die japanische, koreanische und chinesische Kultur ein. Für das leibliche Wohl ist mit schmackhaften asiatischen Köstlichkeiten gesorgt.

"Wir haben diese wunderbare Tradition in den Gärten der Welt übernommen, um unseren Gästen die fernöstliche Kultur näher zu bringen und das Interesse an ihr zu fördern", sagt Beate Reuber, Parkleiterin der "Gärten der Welt". Schon zum vierten Mal feiern die "Gärten der Welt" in diesem Jahr das "Wiedererwachen" der Kirschblüten. In Asien wird die Kirschblüte sehr verehrt. Vor allem in Japan, dem Land der aufgehenden Sonne, ist es Tradition, mit Familie und Freunden unter den blühenden Bäumen zu feiern.

Der  vielen Opfer des schweren Erd- und Seebebens am 11. März in Japan wird in diesem Jahr ganz besonders gedacht: Für sie wird im Japanischen Garten eine Spendenbox aufgestellt. Alle Spenden kommen dem Bündnis "Aktion Deutschland Hilft" zugute, das den Menschen in Japan hilft.

 

Sondereintrittspreis:
Ganztägig: Erwachsene 5,00 €, ermäßigt 2,50 € - Jahreskartenbesitzer haben freien Eintritt

Eingänge: 
Eisenacher Straße   S7 Bhf. Marzahn / Bus 195
U5 Bhf. Hellersdorf / Bus 195
Blumberger Damm  S7 Mehrower Allee / Bus X 69

Nach oben