Marzahn-Hellersdorfer Chronik 2006 - 2015

2006


  • Grundsteinlegung für das neue Gesundheitszentrum in der HELLEN MITTE (24.02.)

  • Offizielle Eröffnung des Koreanischen „Seouler Gartens“, einem Geschenk der Stadt Seoul, im Erholungspark Marzahn durch den Regierenden Bürgermeister Wowereit (31.03.)

  • Bei einem schweren Unwetter wird ein Flügel der Marzahner Mühle schwer beschädigt. Dabei werden großflächige Bauteile abgerissen, die Mühle und die Außenanlagen werden nicht beschädigt, Personen werden nicht verletzt. (06.07.)

  • Als erster Berliner Bezirk vergibt Marzahn-Hellersdorf Bürgeramts-Termine auch online (09.10.)

  • Neubau und behindertengerechter Ausbau des Zugangs vom S-und U-Bahnhof Wuhletal und des östlichen Eingangsbereiches zum Friedhof Biesdorf (Dezember)


2007


  • Umgestaltung des Geländes um den Biesdorfer Baggersee zu einer „Öffentlichen Grünanlage“

  • Sanierung des Gründerzeitmuseums in Mahlsdorf („Gutshaus Mahlsdorf“, „Charlotte von Mahlsdorf“)

  • Eröffnung des „Irrgartens“ und des „Labyrinths“ in den Gärten der Welt, Auszeichnung der Gärten der Welt mit dem Titel „Ausgewählter Ort 2007“ (22.06.)

  • Eröffnung des „Saals der Empfänge“ im Orientalischen Garten im Erholungspark Marzahn (08.08.)

  • Ärztezentrum „polimedica“ am Elsterwerdaer Platz eröffnet (27.09.)

  • Erste Baumpflanzungen im „Hochzeitspark“ an der Mehrower Allee (03.11.)


2008


  • Das neue Bürgeramt im Biesdorf-Center, Elsterwerdaer Platz, wird übergeben (31.01.)

  • Überarbeiteter und erweiterter Karl-Foerster-Staudengarten in den „Gärten der Welt“ eröffnet (09.03.)

  • Die Tourismusinformation Marzahn-Hellersdorf am Eingang Gärten der Welt, Eisenacher Straße, nimmt ihre Tätigkeit auf (14.04.)

  • Erteilung der Genehmigung für einen Landeplatz für Rettungshubschrauber am UKB (21.04.)

  • Abschluss der Arbeiten zur Renaturierung der Wuhle zwischen dem ehem. Klärwerk Falkenberg und der B1/B5 (03.07.)


2009


  • Festakt zum Jubiläum „30 Jahre Marzahn-Hellersdorf“ (05.01.)

  • Gründung des Tourismusvereins Marzahn-Hellersdorf e.V. (02.03.)

  • Marzahn-Hellersdorf wird durch die Bundesregierung als „Ort der Vielfalt“ ausgezeichnet (25.05.)

  • Startschuss für den „Clean Tech Business Park Marzahn-Hellersdorf“ im Gewerbegebiet an der Wolfener Straße (06.07.)

  • Eröffnung der FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf (05.10.)


2010


  • 50. Jubiläum des Gründerzeitmuseums Mahlsdorf (01.08.)

  • Übergabe der letzten fertiggestellten Straße (Apfelwicklerstraße) im Entwicklungsgebiet Biesdorf-Süd an die Bürger (01.09.)


2011


  • Als neunter Garten in den „Gärten der Welt“ wird der „Christliche Garten“ feierlich eröffnet (29.04.)

  • Mit der Einweihung der Aufzüge am S-Bahnhof Biesdorf wird dieser endlich behindertengerecht (20.06.)

  • 30 Jahre „Der Traumzauberbaum“ – Konzert auf der Biesdorfer Parkbühne (21.08.)

  • 10 Jahre erfolgreiche Arbeit des Vereins Stiftung Ost-West-Begegnungsstätte Schloss Biesdorf (10.09.)

  • Beginn der Arbeiten für die 1. Photovoltaikanlage an einem kommunalen Objekt im Bezirk. Auf den Dächern des Hauses 1 und 2 der Tagore-Schule in der Sella–Hasse–Str. 25 werden auf einer Gesamtfläche von ca. 1.400 m2 Photovoltaikmodule installiert. (13.09.)

  • Im Zentrum für Kultur- und Zeitgeschichte (ZfK), Premnitzer Str. 12, wird ein neuer Bestand historischer Artikel zur Nutzung übergeben. Damit beheimatet Marzahn-Hellersdorf das größte deutsche Archiv der Presse des 20. Jahrhunderts. (14.10.)

  • Öffentliche Übergabe des „Ortes der Erinnerung und Mahnung“ und Enthüllung von Gedenktafeln auf dem Otto-Rosenberg-Platz, dem Standort des Nazi-Zwangslagers für Sinti und Roma (11.12.)


2012


  • Das Bezirksamt stellt einen virtuellen „Rundgang durch die Denkmallandschaft“ ins Internet. Nach den fünf Ortsteilen gegliedert und in einer Google-animierten Karte verortet, werden alle in der Denkmalliste aufgeführten Objekte aus dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf anhand von Bildern vorgestellt sowie mit jeweils einem Denkmalkartenausschnitt und ggf. auch mit kurzen Texten beschrieben: http://www.berlin.de/marzahn-hellersdorf/verwaltung/bauen/bwa_histo_denkmal.html
  • In Hellersdorf entsteht auf einer Teilfläche des CineStar-Kinos das BergWerk Berlin, Europas größter Indoor-Hochseilgarten (März)

  • Eröffnung des zweiten Standortes des Bezirksmuseums Marzahn-Hellersdorf mit der Ausstellung „Marzahn-Hellersdorf von den Anfängen bis 1970“ (17.06.)

  • Das neue Freizeithaus Balzerplatz an der Köpenicker Straße wird Familien, Kindern und Jugendlichen zur Nutzung übergeben (10.08.)

  • Spatenstich zum neuen Gesundheitszentrum am Unfallkrankenhaus Berlin (07.09.)

  • Senatsbeschluss zur Durchführung der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 2017 auf dem Gelände der Gärten der Welt in M-H (Sept.)

  • Die Wohnungsgenossenschaft Friedenshort weiht den „Flower Tower“ in der Allee der Kosmonauten 145 ein – das derzeit höchste Fassadenkunstwerk Europas. (14.11.)


2013


  • Das neue Stadtteilzentrum Alt-Biesdorf 15 (das „Gelbe Haus“) wird eröffnet. Es wurde als Ersatzstandort für das Schloss Biesdorf, wo demnächst die Bauarbeiten beginnen werden, erforderlich. (Februar)

  • Grundsteinlegung zum Englischen Garten in den Gärten der Welt (15.05.)

  • Als Reaktion auf ausländerfeindliche Aktionen gegen das Flüchtlingsheim in der Carola-Neher-Straße verabschiedet die BVV die Resolution „Marzahn-Hellersdorf hilft Menschen in Not – Für eine menschenwürdige Unterbringung von Flüchtlingen vor Ort“ (30.08.)

  • Internationaler Wettbewerb zur IGA 2017: Der Entwurf von geskes.hack Landschaftsarchitekten und VIC Brücken und Ingenieurbau setzte sich gegenüber 25 weiteren Wettbewerbsbeiträgen durch. (09.09.)

     

  • Baubeginn für den Wiederaufbau des Biesdorfer Schlosses (Wiedererrichtung Obergeschoss) (21.10.)

  • IGA im Dialog – die IGA Berlin 2017 GmbH stellt die aktuellen Planungen für die Internationale Gartenausstellung vor (07.11.)


2014


  • Bezirksamt Marzahn- Hellersdorf beschließt Nutzungsvereinbarung mit der Grün Berlin GmbH für das Gelände der IGA 2017 (18.02.)

  • Neues Stadteilzentrum Kaulsdorf in der Brodauer Str. 27–29 heißt Bürgerinnen und Bürger willkommen (31.03.)

  • Der Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf präsentiert sich erstmalig mit einem Info- und Erlebnisstore in den Potsdamer Platz Arkaden. Unter dem Motto “Berlins beste Aussichten” wird dort der spektakuläre Wandel im jüngsten Berliner Bezirks gezeigt. (16.-25. 05.)

  • Auszeichnung der UNESCO für „Kinderforscherzentrum HELLEUM“, Preisübergabe in der Lernwerkstatt der Alice Salomon Hochschule Berlin (23.06.)


2015


  • Erste Frauensporthalle Berlins im Freizeitforum Marzahn eröffnet (17.01.)

  • Der Fachbereich Kultur Marzahn-Hellersdorf erstellt für das Frühjahr 2015 eine Online-Datenbank der Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, die ihren Lebens- und/oder Arbeitsmittelpunkt im Bezirk Marzahn-Hellersdorf haben. (10.03.)

  • Start zur berlinweiten Marketingkampagne für das das Angebot des CleanTech Innovation Centers. Das CleanTech Innovation Center(CIC) in Marzahn bietet jungen Unternehmen mit Fokus auf saubere Technologien Räume und Werkstätte für ihre Ideen. (20.07.)

  • Die ersten rund 150 Flüchtlinge und Asylsuchenden haben die neue mobile Unterkunft am Blumberger Damm bezogen. Mehr als tausend Bürgerinnen und Bürger kamen am 10. Juli 2015 zum „Tag der offenen Tür“. (Juli)

  • Die degewo eröffnet eine spektakuläre Aussichtsplattform („Skywalk“) auf dem Dach des Hochhauses Raoul-Wallenberg-Straße 40/42 für Besucher. (28.09.)

  • Neuer Weltrekord in Marzahn-Hellersdorf: Längster Picknicktisch der Welt misst 173,45 Meter! (18.12.)

  • Berlins erste Seilbahn - zur IGA Berlin 2017 - hat den Planfeststellungsbeschluss erhalten, so dass der Bau der Stationen und Stützen nun zügig beginnen kann, damit Ende 2016 die Fertigstellung gesichert ist. (18.12.)

  • Ein farbenfroh gestalteter S-Bahnzug auf der Ringbahn wirbt ab sofort mit dem Slogan „Ein MEHR aus Farben“ für die IGA 2017 in Marzahn-Hellersdorf. (21.12.)


Quelle: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Pressemitteilungen

Auswahl: Gottfried Költzsch, Linie7

Februar 2016