Eastgate das Shopping-Center in der Marzahner Promenade

Große Geburtstagsfeier zum 1-jährigen Bestehen des EASTGATE Berlin

Vom 28.09. bis 07.10.2006 feierte das EASTGATE Berlin mit seinen Partnern und Gästen und tausenden Kunden sein 1-jähriges Bestehen am Standort Marzahner Promenade 1A.

Wie Center-Manager Ralph Teuber beim Empfang anlässlich der Eröffnung der Geburtstagsfeierlichkeiten sagte, besuchten das EASTGATE seit der Eröffnung am 29.09.2005 mehr als 12 Millionen Menschen. Das Center ist das größte seiner Art im Osten Berlins. Es beherbergt 150 Geschäfte mit über 1.200 Mitarbeitern und ist es zu einem wichtigen Arbeitgeber in der Region geworden.

 

EASTGATE BerlinWährend der 10-tägigen Feierlichkeiten wurde den Besuchern ein buntes Programm aus Show, Unterhaltung und Artistik geboten. So fanden täglich die von Lutz Hoff, ehemaliger Showmaster aus DDR-Zeiten, moderierten Spieleshows statt, bei der jeder Mitspieler gewann und es täglich auch einen Hauptpreis zu gewinnen gab.

Die Preise dazu wurden von den Mietpartnern des Hause zur Verfügung gestellt. Neben den ständig wechselnden Angeboten auf der Show-Bühne in der Nordrotunde, bestand für die Besucher die Möglichkeit sich vor P&C an der Monitorwand auszuprobieren und Preise zu gewinnen. Ebenso konnten sie eine Teilnehmerkarte für das große Gewinnspiel "Wer wird Cent-Millionär" auszufüllen.

EASTGATE BerlinAm 07.10.2006 um 22:00 Uhr hieß es auf der Bühne vor Peek & Cloppenburg, wer ist der erste "Cent- Millionär". Laut Center-Manager beteiligten sich über 10.000 Besucher an diesem Gewinnspiel. Der glückliche Gewinner stammt aus Köpenick und hatte die Aufgabe, die 10.000 Euro innerhalb einer Stunde wieder im Center auszugeben.

Das Team um Center-Manager Ralph Teuber und die Fotografen sowie einige Besucher begleiteten die Familie (Vater, Mutter, Sohn und Tochter) auf ihrem Weg durch das Haus.

über Saturn, Christ, Douglas u.v.a. Geschäfte führte der Weg und man schaffte es nach 54 Minuten wieder an der Bühne zu stehen und das Geld war ausgegeben. Anschließend ging es mit der Luxuslimousine in Begleitung von Herrn Teuber nach Hause.

Herzlichen Glückwunsch auch von uns.

Autor: Steffen Raddatz