Der Balinesische Garten im Festtagsschmuck

Galungan-Fest im Erholungspark Marzahn

Das Galungan Fest ist die wichtigste regelmäßige religiöse Festzeit auf Bali. Während dieser Zeit sind die Schulen geschlossen und das normale Dorfleben konzentriert sich ganz auf die anwesenden Vorfahren und ihre Unterhaltung und Bewirtung.

Anlässlich dieses Festes bekommt der Balinesische "Garten der drei Harmonien" im Erholungspark Marzahn seinen herrlichen Festtagsschmuck.
Insbesondere die vier Schreine erhalten gelbe und schwarz-weiß karierte Volants an den Dächern und Schürzen am Postament. Davor stehen gleichfarbige Schmucksonnenschirme und in den Schreinen bunte Opferkörbchen. Am Hauptpavillon (Bale Dangin) werden die bemalten Vorhänge angebracht, die Geschichten von Göttern und historischen Ereignissen aus Bali darstellen.
Dort stehen auch die fast einen Meter hohen pyramidenförmigen bunten Fruchtkörbe. Den Eingang zum Garten schmückt ein Bambuswedel (Penjoor), an dem Wimpel und Holzfrüchte hängen.

In diesem Jahr ist es Dank der Indonesischen Botschaft auch möglich, während des Galungan Festes einer Balinesin in einem bezaubernden farbenfrohen Kostüm zuzuschauen, wie die Opferschreine traditionell mit Opfergaben versehen werden.

Erholungspark Marzahn - Balinesische Tänzerin

Sie wird zusätzlich im Balinesischen Garten traditionelle Tänze aufführen:
Am 29., 30.11. und 1.12. (wochentags) um 14.00 Uhr (Opfergaben) und um 15.00 Uhr (Tanz);
am 2. (Sonnabend) und 3.12. (Sonntag) von 11 bis 15 Uhr stündlich eine Vorführung.

Die Festivitäten, die mit dem Tag des Galungan beginnen, dauern auf Bali zehn Tage. Im Balinesischen Garten in Berlin wird der Festtagsschmuck allerdings nur fünf Tage zu bestaunen sein. Diese Chance sollte man allerdings unbedingt nutzen, da der Balinesische Garten nur sehr selten im Festtagsschmuck zu sehen ist.

Der Balinesische Garten im Erholungspark Marzahn erstrahlt zum Galungan-Fest für fünf Tage im Festtagsschmuck
 

  • goldumrahmte Spiegel und gelbe Schirme zieren das Eingangstor Angkul angkul und die vier balinesischen Schreine
  • Die Indonesische Botschaft unterstützt die Veranstaltung mit traditionellen Tänze und Opfergaben: Eine Balinesin schmückt die Schreine und führt typische Tänze auf
  • Mittwoch bis Sonntag, 29. November bis 03. Dezember 2006


Aufgrund der großen Nachfrage findet am Sonntag, 23. April 2006 zum ersten Mal eine Sonderführung durch alle fertig gestellten "Gärten der Welt" (aus China, Japan, Bali, Korea und dem Orient) im Erholungspark Marzahn statt.